Adventsgeschehen – Advent Events

 

In der Erde gibt es ein Rumoren,
ein Kessel droht durch zu schmoren.

Es ist so heiß und es ist so dicht,
wir wollen endlich raus ans Licht.

Die Steine haben sich besprochen
und danach hat es nach Feuer gerochen.

Sie haben gekocht und gekocht und gekocht,
der Kessel, der hatte einen Docht.

Da, wo sonst die Henkel sind,
stehen zwei Zwerge und ein Kind

Wir wollen heute etwas Neues kochen,
die alte Suppe hat sehr faul gerochen.

Das Neue wird wirklich lecker sein,
Das Kind freut sich, es bleibt nicht klein.

Es kommt mit zwei Tafeln auf die Erde
darauf steht:

Das Leben ist wirklich,
es ist von Gott gegeben,
vom Schöpfer des Alls
und er kommt hernieder.
Ihr werdet es sehen,
ihr seid seine Brüder.
Natürlich auch Schwestern keine Frage,
die Mutter hat mitgekocht in dieser brisanten Lage.

SF

There's a rumble in the earth
a boiler threatens to burn through.

It's so hot and it's so dense
we finally want to get out into the light.

The stones have discussed
and after that it smelled of fire.

They cooked and cooked and cooked
the kettle had a wick.

Where else the handles are
there are two dwarfs and a child.

We want to cook something new today,
the old soup smelled very rotten.

The new one will be really tasty
The child is happy, it doesn't stay small.

It comes to earth with two blackboards
it says:

Life is real
it is given by God
from the creator of the universe
and he comes down.
You will see
you are his brothers.
Of course sisters too, no question
the mother helped cook in this explosive situation.

SF
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Adventsgeschehen – Advent Events

  1. earnestlydebra schreibt:

    You make me smile. much love, in lak’ech, Debra

    Gefällt 1 Person

  2. YDU schreibt:

    Hab die Pause wohl bemerkt,
    hoffe, du hast dich gut gestärkt,
    malst nun wieder und reimst dahin,
    das ist doch der Lebenssinn!
    Ydu

    Gefällt 1 Person

  3. zuckerrohr schreibt:

    Oh, welch ein feines Gericht die Erde für bereitet. Danke Susanne, ich liebe deine Lyrik, weil sie immer so unmittelbar und einfach ist. Aber gerade deshalb berührt sie. Die Zeichnung hat mich sofort an mein Aquarium erinnert. Auch dort gibt es einen Bodengrund, der eine große Rolle spielt für das Leben im Wasser. Die kleinen Zwerge sehen aus wie meine kleinen Pflanzen. Sie möchten auch wachsen. Heute kam viel Licht zu mir, ein schöner 1. Advent. LG Petra

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.