Einst hatte ich von der göttlichen Natur gelernt

Der Kater im Kräuterbeet 1Einst hatte ich von der göttlichen Natur gelernt, ich musste eine Veränderung des Lebens schaffen. Ich fütterte mich mit geistigen Dingen. Ich studierte. Ich meditierte. Ich gab freiwillig von meiner Zeit für Göttliche Sachen – all dies förderte eine große Nähe mit dem Vater; es war eine Straße zur Nutzbarmachung der geistigen Früchte.

Once I had learned of the divine nature I had to create a change of life. I fed myself with things spiritual. I studied. I meditated. I gave freely of my time to Godly causes. All this promoted a great closeness with Father. It was an avenue to the utilization of the spiritual fruits.

Emulan

Dieser Beitrag wurde unter Meditation und Lyrik abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Einst hatte ich von der göttlichen Natur gelernt

  1. sharmishtha basu schreibt:

    i fully agree, cant imagine a life without its taste!

    Gefällt 1 Person

  2. Sharmishtha Basu schreibt:

    If we dont taste and relish the fruits of spiritualism I think our human birth remains incomplete.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.